* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Manchmal ist es schwierig und manchmal ist er ein Schatz

Der Tag fing heute früh mit Pipi und Häufchen draußen an Dann habe ich im Haushalt ein wenig gearbeitet und er verfolgte mich ständig. Wir legten uns dann aber etwas hin und mittags bei der Gassirunde wusst ich schon, dass er Pipi muss aber er tat es draußen mal wieder nicht. Landete also promt in der Wohnung.

Zwischendurch dreht er immer so stark auf und schnappt wie eine Schnappschildkröte nach allem was er zwischen die Zähne bekommt. Aus Reflex habe ich ihn heute dann aus Versehen geschlagen als er mir so fest in die Kniekehle biss. Hab mich dann aber gleich entschuldigt und mit ihm gekuschelt. Weiß gar nicht warum ich so reagiert hab da ich das normalerweise mit Ignorieren mache und ihn ja auch gar nicht schlagen will. Hat wohl scheinbar so weh getan.

Nachmittags gings dann in den Wald zur Vorbereitung für die Försterolympiade und zeitweise hängte ich ihn an einen Baum mit seiner Decke, einem Ochsenziemer und Wasser aber so ganz zur Ruhe kam er nicht. Mit Xaver hat er dann auch wieder eine Runde gespielt und als es dann zu heftig wurde, habe ich ihn mitgenommen und ins Auto getan. Dort schlief er dann knapp drei Stunden. Zwischendrin hats dann die gegarte Schweinehaut vom Spanferkel gegeben mmhh das hat ihm wohl sehr geschmeckt. 

Bin dann im Wald noch ne Minirunde gegangen und wusste, dass er ja Kacki und Pipi noch machen muss. Letzteres machte er draußen und da hab ich mich wieder ganz toll gefreut. Das Häufchen landete eben in der Wohnung -.- naja ich wusste es ja, bin sogar zwischendrin nochmal angehalten und ne kurze Runde gelaufen aber naja. 

23.5.12 23:05
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung