* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Kennel sind toll

Um 7:20 Uhr ist der dritte Tag angebrochen Timo hat wieder ohne Probleme durchgeschlafen und wir sind auch nur deshalb so früh aufgestanden weil ich auch mal ganz dringend aufs Klo musste.

Also flott angezogen, Timo angezogen und runter zum Pieseln. Auf der Straße pieselte er und ich doofe Kuh wollt ihn aufs Gras ziehen anstatt mich zu freuen, dass er pieselte, egal wo draußen. Hauptsache er pieselte. Haufen war allerdings keiner unterwegs. Kein Wunder bei dem bisschen was er sich täglich aus meiner Hand erarbeitet. Aber das wird er schon noch merken.

Draußen hatten wir dann die erste Hundebegegnung in Form eines keifenden großen schwarzen Hundes der einen Bogen um uns ging. Bin dann mit Timo auch normaler weitergelaufen wobei er natürlich zu dem Hund hinwollte und es gar nicht verstanden hat, warum wir da jetzt nicht hingehen. 

Waren etwa eine Stunde draußen wobei er zum Schluss sehr aufdrehte und ich das abbrach und wir heimgelaufen sind. Eigentlich eh schon zu lang. 

Er war jetzt bis ca. halb 10 wach und schläft nach etwa einer halben Stunde Halligalli in der Wohnung auch wieder. Bezüglich des Beißens probiere ich dann einen neuen Ansatz aus und werde darüber berichten.

Habe Timo außerdem mal gewogen. Derzeit kommt er auf 7,2 kg. Dann wird er glaub ich unter 20 kg bleiben auch wenn er noch ein bisschen auf die Rippen kriegen darf. 

Gegen 12 Uhr sind wir losgefahren und haben einen Kennel geholt. Das Autofahren wird langsam besser hab ich grad den Eindruck. Er hechelt weniger allerdings wars heut auch wieder sehr warm und das Hecheln konnt ich stellenweise nicht vom St resshecheln unterscheiden. Auf der Rückfahrt hat er sich mehr hingelegt. Den Stoffkennel hat er soeben angenommen bevor er ein bisschen am Ochsenziemer rumgenagt hat. Waren jetzt allerdings auch 2,5 Stunden unterwegs und auf der Rückfahrt fielen ihm ja schon die Augen zu. Bevor wir losgefahren sind, hat er auch noch auf der Miniwiese gegenüber gepieselt und beim Zwischenstop an der Stoibermühle hat er sogar auf der Wiese sein etwas weiches Minihäufchen gemacht. Bin stolz auf ihn

Dafür hat er dann gleich mal noch in die Wohnung gepieselt -.-

Wenn ich am Tisch esse akzeptiert er das wirklich nur schwerlich. Er drück seinen Missmut dann in Form von Hochspringen und versuchen mit der Nase aufn Tisch zu kommen aus. Wenn er sich mal beruhigt hat, liegt er im Kennel. 

Und abends trotz Gassi-Gang hat er dann noch ein Häufchen vor die Tür gesetzt. 

19.5.12 10:22
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung